Among the Stars

IMG_4083.JPG

Titel: Among the Stars – Liebe wie im Film
Originaltitel: Flirting with Fame
Autorin: Samantha Joyce
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 350
|
Inhalt:
Die 19-jährige Elise Jameson hat aufgrund eines Unfalls ihr Gehör verloren und die Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben. Dies ist allerdings ihr großes Geheimnis. Sie ist schüchtern und möchte der Welt nicht ihr wahres Gesicht präsentieren. Deshalb schreibt sie im Namen einer anderen.
Plötzlich sollen ihre Bücher aber verfilmt werden – und das mit Hollywoodstar Gavin Hartley in der Hauptrolle. Natürlich wird darauf bestanden, die Autorin am Set zu haben. Droht Elises Geheimnis aufzufliegen?
|
Meinung:
Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, fiel mir der Einstieg in das Buch nicht schwer. Elise lernt man schnell gut kennen und möchte mehr über ihre Vergangenheit wissen. Die Informationen darüber sind sehr schön über die ganze Geschichte aufgeteilt worden. Schon in den ersten Kapiteln, die immer eine entspannt zu lesende Länge haben, wird man in den Konflikt eingeweiht. Mam muss also nicht lange auf Spannung warten. Teilweise wirkte mir der Handlungsverlauf aber zu konstruiert. Es war mir zu „Typisch – Jugendbuch“ Mir hat etwas gefehlt, was wirklich besonders war.
Die Autorin hat besonders Elises und Clints Charakter, der später im Buch vorkommt, toll herausgearbeitet. So kann man immer gut mit der Protagonistin mitfühlen. Ihr Verhalten konnte ich zwar meistens nachvollziehen. Nichtsdestotrotz ist sie ein spezieller Charakter, auf den man sich erst einlassen muss, sonst könnte man etwas genervt von ihren Entscheidungen reagieren.
Schade fand ich, dass die erste Begegnung von Elise und Gavin für meinen Geschmack zu unrealistisch dargestellt wurde. Ansonsten blieb mir die Liebesgeschichte der beiden als sehr süß und witzig im Gedächtnis.
Trotz einiger Kritikpunkte hat es Spaß gemacht „Among the Stars“ zu lesen, da die Thematik einen Traum vieler begeisterter Leser wahr werden lässt.
Gerne hätte ich noch detaillierte Beschreibungungen vom Dreh gelesen. Insgesamt hat mir der Schreibstil aber sehr gut gefallen.
Am Ende ist die wichtige Lehre dieser Geschichte noch sehr deutlich geworden. Außerdem ist mir positiv aufgefallen, dass die Protagonisten eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt hat und das Ende des Buches stimmig und schön abgerundet ist.
|
Fazit:
„Among the Stars – Liebe wie im Film“ beinhaltet eine süße Geschichte, die gewiss viele Leser begeistern kann, mir aber zu konstruiert wirkte. Trotzdem hat es viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.
|
Bewertung:
Cover: ☆☆☆☆
Inhalt: ☆☆☆

Leseprobe

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar 🙂

Advertisements

Splitterleben

Screenshot_2017-06-05-14-23-23-1.png

Titel: Splitterleben
Autorin: Jenna Strack
Verlag: Selfpublishing
Seitenanzahl: 278
|
Inhalt:
Für die 17-jährige Mia bedeutet der Laufsport die Welt. Die Deutsche Meisterschaft steht bevor und sie will gewinnen und ihren Schwarm Tobi, der ebenfalls Läufer ist, beeindrucken. Doch als dieser ihr endlich mehr Aufmerksamkeit schenkt, streikt Mias Körper und es scheint so, als würde ihre Läuferkarriere bröckeln.
Im Innern weiß sie, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor, als sie ihre Krankheit diagnostiziert bekommt. Sie erfährt, was wirklich im Leben zählt.
|
Meinung:
Dieses Buch wird in Erinnerung bleiben!
Als ich mit dem Lesen begonnen habe, war ich sofort in der Geschichte drin und kam gut mit der Protagonistin Mia klar. Alle Charaktere haben einen einzigartigen und echten Charakter und viele, aber besonders Mia, legen eine bemerkenswerte Veränderung an den Tag. Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Er ist schön und einfach zu lesen und reich an Metaphern. So macht das Lesen einfach Spaß und ich bin beindruckt von der Vielfalt der doch einfachen Sprache.
Die Geschichte wird nie langweilig und ist durchgehend emotional. Mias Krankheit wird unglaublich echt und authentisch herübergebracht, sodass dad Buch fast wie ein Erfahrungsbericht wirkt. Es bewegt einen zum Nachdenken, was im Leben wirklich zählt und vorallem, wie man mit deinrn Mitmenschen umgehen sollte.
Über die Seiten hinweg fiebert und fühlt man durchgehend mit der Protagonistin mit und am Ende kann es gut sein, dass Tränen fließen.
Dieses hochemotionale Buch kann man trotz einigen Tränen letztendlich gkücklich beiseite legen. Ich kann es nur weiterempfehlen.
|
Fazit:
Aus diesem Buch kann man so viel fürs Leben lernen. Mit starken Charakteren, schönem Schreibstil und emotionaler Geschichte wird „Splitterleben“ dich in seinen Bann ziehen.
|
Bewertung:
Cover: ☆☆,5
Inhalt: ☆☆☆☆☆